Natur pur, Traditionen und gastronomische Genüsse

Von beeindruckenden Landschaften bis zu einmaligen, versteckten Buchten

1 Tag: Slano (Nava Marina) – Sipan (7 NM)

Die Insel Sipan ist ein Teil des Archipels der sich westlich der Stadt Dubrovnik befindet und zwar die größte und am dichtesten  besiedelte Insel der Elafiti Inselgruppe. Im nördlichen Teil der Insel bietet sich  Misnjak zur Erkundung an, hier kann man wunderbar schwimmen und tauchen und die Unterwasserwelt bewundern. Es ist nur ein kleiner Sprung bis zur naheliegenden kleinen Insel Jakljan,  ebenso eine der Inseln dieses Archipels mit idealen Tauchrevieren und wegen der Stille und Natur geeignet zum richtigen entspannen. Am Abend gehen Sie auf Anker im Hafen Šipan und genießen Sie die Schönheit der Insel mit den zahlreichen Olivenhainen und Weinbergen.

2. Tag: Šipan – Polače (35 NM)

Mljet-the-greenest-island-in-Croatia

Segeln Sie nun von Sipan in Richtung Mljet.  Ein idealer Ort für eine Pause bietet sich am Sandstrand  Saplunara und den umliegenden Stränden an, umgeben mit üppigem Grün. Nach einem kurzen Besuch geht es jetzt Richtung Norden, wo Sie den Nationalpark Mljet und die Ortschaft  Polace besuchen sollten. Entspannen Sie sich so wie das die Insulaner machen und «tanken» Sie einfach die Stille und Ruhe des Mittelmeers auf dieser «grünsten» Insel der kroatischen Adria.

3. Tag: Polace – Trpanj (40 NM)

Nachdem wir Mljet hinter uns gelassen haben, geht es nun in Richtung der Halbinsel Pelješac. An der westlichen Seite der Halbinsel befindet sich der Ort Lovisce, mit einem optimalen Revier für Tauchfreunde. Peljesac ist bekannt wegen der zahlreichen Winzer und sehr guten Weintrauben, aber auch sehr geschätzten Austern und Meeresmuscheln. Die Stadt Trpanj, als älteste Siedlung der Halbinsel sollten Sie unbedingt anlaufen um dort ein bisschen in die Mittelmeerküche einzutauchen, denn hier befindet sich die einzige Tunabar an der Adria – die Beach Bar Trpanj, die auch Sie mit den einmaligen Gerichten positiv überraschen wird.

4. Tag: Trpanj – Korcula (23 NM)

Segeln Sie in Richtung der Insel  Korcula, wo Sie unbedingt die größte und gleichnamige Stadt der Insel besuchen sollten – es handelt sich um eine typische , mittelalterliche Dalmatinische Stadt mit mauern, Abwehrtürmen, Häusern und Kirchen und schönen roten Dächern. Beim Besuch der Stadt Korčula können Sie auch den weltbekannten, altertümlichen Rittertanz mit Schwertern genießen. Weinfreunden bietet sich hier eine große Zahl lokaler, ausgezeichneter Weine an, wie  Posip, Grk und Plavac Mali.

5. Tag: Korcula – Lastovo (25 NM) 

Nach Erkundung von  Korcula, geht es nun weiter nach  Lastovo. Die Insel  Lastovo bildet mit den 45 umliegenden, kleineren Inseln ein Inselarchipel. Absolute Stille und außerhalb der üblichen touristischen Routen ist Lastovo ideal um sich vollkommen der Natur, der Unterwasserwelt und der beeindruckenden Landschaft zu übergeben. Der versteckte Hafen in einer atemberaubenden Bucht befindet sich im nördlichen Bereich der Insel und von hier können Sie den ältesten Leuchtturm der Adria besuchen, der aus dem 19. Jahrhundert stammt.

6. Tag: Lastovo – Kobas (45 NM)

Auf dem Rückweg von Lastovo sollten Sie kurz das kleine  Dorf  Kobaš in der Nähe von Ston besuchen um die hiesigen kulinarischen Spezialitäten zu genießen.

7. Tag: Kobas – Slano (8 NM)   


Gesamtlänge: 183 NM

 

Hier ist auch eine Karte auf der Sie einen besseren Einblick in die Entfernungen zwischen den einzelnen Ortschaften haben. ANMERKUNG: Dies ist nur eine informative Route die als Vorschlag dient und wir empfehlen Ihnen die wirkliche Route aufgrund offizieller Navigationskarten zu bestimmen, auf denen die sicheren Segelbereiche hervorgehoben sind (ausgestellt vom Hrvatski hidrografski institut – Hydrographisches Institut der Republik Kroatien). Diese Karten finden Sie auf jedem unserer Boote.