Mitteldalmatien Route

EINFACHE SEGELROUTE MIT DEM PERFEKTEN GLEICHGEWICHT ZWISCHEN NATUR UND KULTUR

1. Tag: Split (Nava Marina) – Postira (12 NM) /Pucisca (17 Nm) / Povja / Sumartin (20 NM) (wetterbedingt)

Lovrecina - eine historische Stätte inmitten einer wunderschönen Bucht, in unmittelbarer Nähe des Ortes Postira. Hier befinden sich Überreste einer römischen Siedlung, doch am bekanntesten ist die frühchristliche Kirche mit der am besten erhaltenen Taufkapelle in Dalmatien. Die Bucht selbst ist wegen ihrem feinen Sandstrand sehr beliebt bei Badegästen. Darüber hinaus befindet sich hier ein kleines Restaurant und ein Café.

2. Tag: Pucisce/Povja/Sumartin – Bol (24/21 NM) – Jelsa /Vrboska (4 Nm) (abhängig von verfügbaren Anlegeplätzen)

Pucisca - ein kleines, sehr schönes Dorf auf der Nordseite der Insel Brac. Gut geschützt vor starken Winden, mit herrlichen Häusern aus dem weißen, lokalen Kalkstein zeigt dieser Ort, warum Kroatien ein so beliebtes Reiseziel wurde. Versäumen Sie nicht die Steinmetzschule zu besuchen ! Das Webportal Global Grasshopper listet diesen Ort unter den 15 schönsten kleinen Ortschaften, die man in Europa besuchen sollte.

In unmittelbarer Nähe von Pucisce (in Richtung Povlja) befindet sich die schöne Bucht Luke in der das Restaurant PIPO Anlegeplätze für Boote bietet (bis zu 4,5 Meter Tiefgang). Die Preise sind etwas höher, aber der Service und die Qualität hier sind das absolut wert

Zlatni rat - Golden Cape beachBol

ist die älteste Küstensiedlung der Insel Brac. Der Ort ist der einzige auf der Südseite der Insel, am Fuß des höchsten Inselgipfels der Adria «Vidova Gora» mit seinen 778 Metern über dem Meeresspiegel. Bol ist heute bekannt wegen seiner zahlreichen, wunderschönen Strände, die sicher zu den schönsten der Adria zählen. Darunter hebt sich der Strand Zlatni rat (goldenes Horn) hervor, eine bekannte Attraktion der Adria, der sich westlich des Ortes Bol befindet. Der Strand streckt sich wie eine Zunge einen halben Kilometer in die saubere und klare Adria und verändert die Form der Spitze je nach Wellengang und Winden.

Restaurants: Mlin, Konoba Gust

Anlegemöglichkeiten : Hafen Bol (VHF Kanal 10)

3. Tag: Jelsa/Vrboska – Vis/Stoncica (27 NM)

JELSA - Diese kleine Stadt befindet sich inmitten der Küste der Insel Hvar und ist ein angenehmer und sauberer Ort, der alle Besucher und Gäste herzlich willkommen heißt.

Falls Sie kein Morgenmuffel sind und Morgens aufstehen bevor die Sonne im Zenit steht, sollten Sie vielleicht den ersten Kaffee im Stadtplatz zu sich nehmen, eventuell in der Bar „Tarantela“ mit ihrem eigenartigen Stil. Zu einem Mittag-/Abendessen bietet sich der Nachbarort Pitve an, welcher direkt über Jelsa gelegen ist, wo sich das Restaurant „Komin“ befindet, das bekannt wegen seiner Fischspezialitäten ist. Falls Sie diese paar Kilometer nicht fahren möchten, empfehlen wir das Restaurant „Pelago“ in Jelsa, bekannt wegen dem eigenen, sehr kreativen Zugang zur Mittelmeerküche. 

4. Tag: Vis / Stoncica – Komiza (13 NM)

Stoncica ist der Name des Leuchtturms und der Inselspitze, aber auch der langen Bucht mit dem kleinen Fischerdorf mit einem Sandstrand und einem exzellenten Restaurant. Hier befindet sich auch eine kleine Strandbar, ein Volleyballplatz und die Palmen (im westlichen Teil) oder die Tamarisken (im östlichen Bereich des Strandes) bieten ausreichend Schatten, so dass Stončica ideal für Familienausflüge ist. Die Straße in der Bucht führt zu einem Asphaltweg, der Sie in 10 Minuten in die Stadt Vis führt. Bucht Stoncica – empfohlen für einen Tagesanker. Kinder werden den Sandstrand genießen, Sie können den Leuchtturm Stoncica besuchen. Der nächste sichere Anlegeplatz zur Übernachtung ist Vis.

Restaurants in Vis : Pojoda, Vatrica; Stoncica: Magic Familieisland Vis

5. Tag: Komiza– Bisevo – Pakleni Inseln/Hvar (27 NM)

Komiza - liegt auf der Sonnenseite der Insel, gut geschützt vor den kalten Nordwinden, am Ende der größten Bucht der Insel und bietet eine angenehme städtische Atmosphäre mit den zahlreichen engen Gassen und eleganten Häusern. Dieser Ort ist nicht nur an der Adria sondern auch weltweit bekannt wegen seiner erfahrenen und guten Fischer.

Um den Ort herum liegen schöne Kiesstrände, davon sicher am bekanntesten der Strand Kamenice. Dies ist ein Strand mit eiskalten Süßwasserquellen, die aus dem Stein fließen. Tamarisken bieten Schatten an diesem Strand, der sich Nachts zu einem Partybereich umwandelt.

Restaurants: Bako, Jastozera

6. Tag: Pakleni Inseln/Hvar – Maslinica / Sesula Bucht (Insel Solta (18 NM)

7. Tag: Maslinica – Split (13 NM)

Gesamte Segelstrecke: 143 NM

Hier ist auch eine Karte auf der Sie einen besseren Einblick in die Entfernungen zwischen den einzelnen Ortschaften haben. ANMERKUNG: Dies ist nur eine informative Route die als Vorschlag dient und wir empfehlen Ihnen die wirkliche Route aufgrund offizieller Navigationskarten zu bestimmen, auf denen die sicheren Segelbereiche hervorgehoben sind (ausgestellt vom Hrvatski hidrografski institut – Hydrographisches Institut der Republik Kroatien). Diese Karten finden Sie auf jedem unserer Boote.