7-tägige (one-way Route) Segelroute in eine Richtung

Das Beste von Dalmatien auf dieser einwöchigen Route

TAG 1: Split – Brac (Povlja) (20 Nm)

Lassen Sie den ersten Segeltag mit einem schönen Sonnenuntergangsschwimmen in Povlja ausklingen. Dieses traditionelle, dalmatinische Dorf ist umgeben mit zahlreichen entzückenden Buchten, also perfekt zum schwimmen und schnorcheln.

TAG 2: Brac – Hvar  – Pakleni islands (21 + 2 Nm)

Paklenski-islands-Hvar

Setzen Sie die Kreuzfahrt nun weiter in Richtung der sonnigsten der adriatischen Inseln, der Stadt Hvar mit dem ältesten Theater in Europa (eröffnet für die Öffentlichkeit schon 1612) und den Paklenski Inseln, als perfektes Ziel für diejenigen die eine Mischung von Kultur, tollem Nachtleben und ausgezeichneten Restaurants mögen.

TAG 3: Hvar – Vela Luka (17 Nm)

Nun geht es in Richtung Korcula, mit einem Zwischenstopp in Vela Luka, einem typischen, dalmatinischen Städtchen im westlichen Teil der Insel. Luka (Hafen auf Kroatisch) wird der Ort liebevoll von den Einwohnern genannt. Im Zentrum von Vela Luka befindet sich das „Kulturzentrum“ mit archäologischen Funden aus dem Neolithikum und der Grotte  Vela Spila (Große Grotte), wie auch eine internationale Sammlung von Zeichnungen, Graphiken und kleinen Skulpturen. Über 200 Stücke wurden hier über die vergangenen Jahre gesammelt, als Geschenke bekannter Künstler, wie  Henry Moore, aber auch  Edo Murtic, Ivan Kozaric, Branko Ruzic, Ivan Picelj, Valerio Adami, Jesus Raphael Soto, Tadeusz Kantor, Errò u.v.m. Öffnungszeiten im Sommer: Montag - Samstag 9.00 - 13.00 und 19.00- 22.00 (20.00 – 23.00)

TAG 4: Vela Luka – Trpanj (18 Nm)

Nun verlassen Sie Korcula und segeln Richtung der Halbinsel  Peljesac. Trpanj ist eine der älteste Ortschaften der Halbinsel und hier können Sie die Stufen besteigen die vor ca. 80 Jahren gebaut wurden, um leichter zur Gradina zu kommen, einer Festung die in die Zeiten der Illyrer und Römer datiert und als Teil des byzantinischen Abwehrsystems an der Küste im 6. Jahrhundert n. Ch. erneuert wurde.  Einige Kirchen und Kapellen tragen dem Charme des Ortes bei, so wie das auch die einzige Thunfischbar an der Adria tut. Der etwas eigenartige Inhaber der Bar, der Künstler  Jakov Begovic besitzt eine Genehmigung für den Thunfischfang, so dass er hier frischen Thunfisch und andere Meeresspezialitäten direkt am größten Ortsstrand  - Zalo anbietet. 

TAG 5: Trpanj - Korcula (22 Nm)

Rudern Sie etwas zurück und kehren Sie wieder nach Korcula um. Machen Sie einen Stopp in Loviste, im westlichen Teil der Halbinsel wo sich ein Schnorcheltrip wirklich lohnt, oder genießen Sie einfach einen der zahlreichen Strände auf der Insel Korcula, wie: VajaKneza oder Tri Zala. Korcula ist der angebliche Geburtsort von Marco Polo, dem weltbekannten Forscher und Reisenden und auch der Ort in dem das einzigartige Ritterspiel Moreska, eine Art Rittertanz mit Schwertern aus dem Mittelalter.

TAG 6: Korcula – Mljet (18 Nm)

St-Mary-Mljet

Weiter geht es in Richtung Mljet, ein Muss für alle Naturliebhaber die hier vor allem den Nationalpark besuchen sollten, der sich im westlichen Teil dieser Insel befindet. Im Nationalpark befinden sich zwei Salzwasserseen, die gegenseitig mit einer Brücke verbunden sind und auf dem großen See wurde auf einer kleinen Insel schon im 12. Jahrhundert ein Benediktinerkloster errichtet. Ein Besuch des Klosters ist sicher eine Art und Weise den Nationalpark zu genießen, aber hier können Sie sich auch Fahrräder leihen und um die Seen und den Park fahren. Erkunden Sie die Unterwasserwelt der Seen mit schönen Korallen und Muscheln. Den Eintrittspreis in den Nationalpark finden Sie auf der Webseite des Parks. Am besten ankern Sie in Pomena oder Polace, je nach Platzverfügbarkeit (oder Wetterbedingungen).

TAG 7: Mljet – Sipan – Slano (33 + 6 Nm)

Auf Ihrem Weg nach  Sipan und dem Endziel – Slano sollten Sie die Südroute nehmen, einer der interessantesten Standorte ist hier sicher die  Odysseus Grotte. Nach griechischer Legende kenterte Odysseus mit seinem Schiff auf einem Riff und schwamm um sich in dieser Grotte zu retten, wo ihn die Nymphe Calypso festhielt. Dies wiederum bedeutet, dass Mljet die mythische Insel  Ogygia ist. Die Bucht Saplunara mit dem feinen, weißen Sandstrand ist ebenso ein toller Stopp. Besuchen Sie Sipanska Luka und genießen Sie das saubere Adria oder beschäftigen Sie sich mit Wassersportarten die hier angeboten werden auf der größten der Elaphiti Inseln, bevor es zum Endziel geht- der neuen Marina in Slano.

 

Gesamte Routenlänge : 157 Nm

Um an dieser tollen Route teilzunehmen, finden Sie heraus welche Boote und in welchen Zeiträumen wir noch für diese Route haben durch einen einfachen Anruf in unserem Büro (+385 21 407700)  oder einer kurzen Email an (charter@navaboats.com), wonach wir Ihnen unser bestes Angebot zustellen werden. 

Hier ist auch eine Karte auf der Sie einen besseren Einblick in die Entfernungen zwischen den einzelnen Ortschaften haben.  ANMERKUNG: Dies ist nur eine informative Route die als Vorschlag dient und wir empfehlen Ihnen  die wirkliche Route aufgrund offizieller Navigationskarten zu bestimmen, auf denen die sicheren Segelbereiche hervorgehoben sind (ausgestellt vom Hrvatski hidrografski institut – Hydrographisches Institut der Republik Kroatien). Diese Karten finden Sie auf jedem unserer Boote.